“Go with the flow” Melina Johannsen

Grow with the Flow

Melina ist Gründerin, Künstlerin und Mama. Mit der Shero Academy unterstützt Sie Frauen in die Selbstständigkeit zu kommen und Ihr Business online klar zu positionieren. Zusammen mit Sara Durmaz baut Melina die Shero Agency für nachhaltiges Influencer Marketing auf um Brands zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen.

Mit 19 Jahren zog Melina von Nordfriesland nach Frankfurt am Main. Sie entschied sich nach ihrer künstlerischen Ausbildung an der Frankfurter Oper mit 22 Jahren für die Selbstständigkeit. Die letzten 15 Jahre arbeitet Melina in der Werbe & Unterhaltungsbranche, begleitet unzähligen Shootings und Videodrehs als Maskenbildnerin, Stylistin & Fotografin.

Gesundes und achtsames Leben, eine pflanzliche Ernährung sowie ein bewusster Umgang mit Ressourcen sieht Melina als einen wichtigen und unerlässlichen Beitrag für unsere Welt.

Seit wann spielt Nachhaltigkeit für Dich eine wichtige Rolle im Leben?

Alles fing 2012 mit einer Ernährungsumstellung nach vielen körperlichen Herausforderungen an. Ich war eine Großbaustelle und musste dringend etwas ändern. Durch die Ayurvedische Lebensweise löste ich eine Kettenreaktion aus. Ich arbeitete für ein Fair Fashion Magazin und kam so mit nachhaltiger Mode in Berührung. Ich begann die Modeindustrie durch eine andere Brille zu sehen. Mir wurde bewusst, was alles schief läuft. Und so begann sich der bewusste Lebensstil wie ein roter Faden durch mein Leben zu ziehen. Heute lebe ich so bewusst und nachhaltig wie es für unsere Familie machbar ist. Minimalismus ist ein großes Thema für mich geworden. Konsum macht mich mittlerweile unglücklich. Wir haben viel Überflüssiges aus unserem Leben entfernt und es darf gern noch mehr werden.

Ich brauche nicht viel in meinem Leben um Glück zu empfinden. Gesundheit, gute Ernährung, die Natur, meine Familie und regelmäßige Auszeiten, die leider die letzten Jahre zu kurz kamen.

 

Lass uns übers Business sprechen, was hast Du dafür getan, um mit Deiner Leidenschaft Deinen Lebensunterhalt zu verdienen?

Alles was ich konnte. Ich habe anfangs viele freie Projekte umgesetzt und auch kleinere Jobs angenommen. Üben, üben , üben. Ich war mir für nichts zu schade. Habe meine Fühler in viele Richtungen ausgestreckt.

 

Was ist Deine absolute Superkraft?

Ich würde sagen, ein positives Mindset. Ich rappel mich schnell wieder auf und mache weiter. Ich mag kein Drama in meinem Leben. Ich finde schnell Lösungen für knifflige Situationen.

 

Gab es für Dich jemals einen Plan B?

Nicht wirklich. Ich habe mich schon immer von meinem Bauch leiten lassen, einen konkreten Lebensplan gab es nie. Mein Leitsatz ist “ Go with the flow”. Du triffst die richtigen Menschen zur richtigen Zeit und weißt was zu tun ist. Ich habe schon immer darauf vertraut, dass es gut wird.Natürlich macht es Dir das Leben nicht immer leicht. Es gab Zeiten, da wusste auch ich kurzzeitig nicht weiter. Das Konto war leer und kein Job in Sicht. Das hat mich anfangs viele Tränen und Nerven gekostet. Es gibt immer eine Lösung. Nur den Kopf in den Sand stecken hilft so gar nicht.

 

Was würdest Du jungen Menschen raten, die sich mit Ihrer Passion selbstständig machen möchten?

Go for it. Gehe all in und grabe Dich tief in die Materie rein. Erst so kannst Du wissen, ob es auch wirklich Dein Ding ist. Gib nicht zu früh auf. Du wirst spüren ob Dein Herz dafür schlägt oder ob Du nur halbherzig dabei bist.

 

Was war Dein größtes learning im Business? 

Ich musste lernen Jobs abzulehnen die sich nicht gut angefühlt haben. Sei es aufgrund von sehr geringer Bezahlung, schlechtem zwischenmenschlichem Umgang, schlechter Organisation oder fehlenden Informationen. Ich habe vieler solcher Jobs angenommen, da ich natürlich der Meinung war, ich brauchte jeden Cent. Nicht immer klug. Bleibe Dir treu. Wenn Deine Werte nicht geteilt werden und Du ein schlechtes Bauchgefühl hast, lass es sein. Es erspart Dir viel Ärger.

Würdest Du Rückblickend etwas anders machen?

Ja, ich habe zu lange mit dem Gedanken des Dienstleisters gelebt. Klar, ich war Selbstständig. Dennoch habe ich nur Arbeitszeit gegen Geld getauscht. Ich hätte gern schon etwas früher das Unternehmer Mindset gehabt. Und ich hätte mich viel früher mit langfristigen Geldanlagen befassen sollen.

Deine Pläne für die Zukunft?

Ich möchte ein Unternehmen aufbauen. Ein Team von sehr fähigen Sheroes beschäftigen. Ortsunabhängig arbeiten und natürlich andere Frauen bei dem Aufbau Ihrer ganz persönlichen Business Vision unterstützen.

 

Ein Glaubenssatz, der Dich schon lange begleitet?

“Go with the flow” und “Verlasse Dich nicht auf Andere, Du nimmst Dein Leben selbst in die Hand!”

 
Melina Johannsen

Melina Johannsen

Leave a Replay

Sign up for our Newsletter